Weihungstaler Stubenmusik
Tickets, Konzertkarten & Eintrittskarten

Weihungstaler Stubenmusik

Sichern Sie sich gleich heute Ihre Karten im Vorverkauf und seien Sie live beim alpenländischen Weihnachtssingen der Weihungstaler Stubenmusik dabei.

Die Weihungstaler Stubenmusiker sind eine bekannte Größe in der Region, füllen sie doch zum Beispiel auch eine Wiblinger Klosterkirche mit tausend Besuchern. Antonia Häussler hat die Volksmusikgruppe vor rund zehn Jahren ins Leben gerufen, leitet sie und spielt die Zither. Die acht Musikerinnen und zwei Musiker haben sich der traditionellen alpenländischen Volksmusik verschrieben, auch wenn alle Akteure aus der Region um Ulm kommen. In schmuck anzusehenden Trachten bieten die Musiker Stubenmusik, die zum Innehalten in der geschäftigen Adventszeit einlädt.

Die musikalischen Darbietungen heben sich dabei vom üblichen weihnachtlichen Singsang ab. Mit drei Zithern, zwei Gitarren, einer Harfe und einem Akkordeon als Bassinstrument sowie drei Gesangsstimmen werden heimelige Stücke wie "Advent im Stüberl" oder "Weihnacht, frohe Weihnacht" vorgetragen. Aber auch geistliche Gesänge wie "Dona pacem Domine" oder "Danklied aus der Alpacher Messe" gefallen den Zuhörern. Die Akteure sind allesamt mit viel Herzblut bei der Sache. Die Sängerinnen Martina Groner (Sopran), Judith Bammert (Alt) und Harald Häger (Tenor) werden einfühlsam von den Zupfinstrumentalisten begleitet. Das "Vater unser" wird gesanglich dynamisch besonders gut gestaltet und mit großer Intensität vorgetragen. Zu Hochform laufen dann die beiden Frauenstimmen bei "Ave Maria" auf, das mit viel Innigkeit gesungen wird. 

Neben den musikalischen Darbietungen gibt es noch besinnliche Gedanken und Geschichten, die zum Nachdenken anregen.
KEINE TERMINE VERFÜGBAR
Was ist los in ...